Wintersicherheit mit dem Auto

Wenn die Straßen in der kalten Jahreszeit zur Rutschbahn werden, heißt es für Autofahrer wieder: Aufgepasst!
Wer mit überhöhter Geschwindigkeit und mangelnder Winterausrüstung unterwegs ist, bringt nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr. Häufig sind es vermeintliche Kleinigkeiten, die zum Unfall auf regennasser oder schneeglatter Fahrbahn führen: Sind die Scheiben nicht ordentlich vom Eis befreit oder sind keine Winterreifen montiert? Falls ja, handeln Autofahrer fahrlässig. Denn ein solcher Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung kann nicht nur eine Verwarnung nach sich ziehen, sondern auch den Versicherungsschutz kosten.

Tipps für einen Sicheren Winter

  1. Winterreifen rechtzeitig montieren: Bei Temperaturen von weniger al 7 Grad Celsius sollten Sie nur noch mit Winterausrüstung fahren. Die Reifen sollten nicht älter als sechs Jahre sein und eine Mindesprofiltiefe von vier Millimetern haben.
  2. Alles Notwendige an Bord: Zur Ausstattung gehören ein Antibeschlagtuch, Eiskratzer, Handbesen, warme Decken und eine Taschenlampe. Das Enteisungsspray nicht im Auto aufbewahren, hier nützt es bei Bedarf nichts.
  3. Lichttest machen: Kontrollieren Sie die Beleuchtungsanlage, halten Sie Ersatzglühbirnen bereit und reinigen Sie regelmäßig die Scheinwerfer, auch wenn sie sauber aussehen. Sind diese nur zu 20 % verschmutzt, leuchten die Lampen schon rund sieben Meter weniger weit.
  4. Für gute Sicht sorgen: Enteisen Sie Ihre Front- und Heckscheibe ebenso wie die Seitenspiegel gründlich. Befreien Sie zusätzlich das Wagendach vom Schnee, sonst drohen Ihnen wegen Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer Verwarnungsgelder ab 25 Euro und sogar Punkte in Flensburg.
  5. Abblendlicht einschalten: Nutzen Sie das Abblendlicht auch tagsüber. Die Nebelscheinwerfer kommen erst bei einer Sicht von unter 50 Metern (entspricht der einfachen Distanz zwischen zwei Leitpfosten) zum Einsatz, sonst droht ein Verwarnungsgeld.
  6. Umsichtig fahren: Passen Sie Ihre Fahrweise den Witterungsverhältnissen an. Unangepasstes Tempo ist bei Nebel die häufigste Unfallursache.
  7. Überlegt schalten: Schalten Sie bei widrigen Straßenverhältnissen möglichst früh in einen höheren Gang. Untertouriges Fahren ist im Winter sicherer und spart außerdem noch Sprit.

Benötigte Gegenstände für den Reifenwechsel

Cartrend Akku Schlagschrauber 12V

  • 5.500 U/min
  • mit LED-Arbeitsleuchte, 
  • 4 Stecknüsse (SW 17, SW19, SW21, SW22)
  • im stabilen Aufbewahrungskoffer

Cartrend Radzierblenden-Set "Rocco"

  • aus Spezial-ABS-Qualitätskunststoff
  • 2-Schicht Metallic-Lackierung,
  • silber/schwarz mit Chromring
  • in versch. Zollgrößen erhältlich
  • 4er Set

hydraulischer Rangierwagenheber

  • Tragkraft 2 Tonnen
  • Hubhöhe 13,5 bis 35,5 cm

Kreuzschlüssel

  • Schlüsselweiten 17 + 19 + 13/16+ 22 mm
  • aus stabilem Werkzeugstahl
  • silberfarbig

Drehmomentschlüssel

  • Einstellungsbereich: 10 - 210 Nm
  • Antrieb: 1/2" Vierkant
  • inkl. 17 und 19 mm Stecknuss